Einen Diensthund in den Einsatz zu bringen, erfordert viele Vorbereitungen , die wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch erläutern werden.

Grundsätzlich sei gesagt, dass unsere Diensthunde nicht dafür angedacht sind, provokant zu wirken, sondern das Gegenteil ist der Fall. Der Diensthundeführer bleibt mit seinem Diensthund immer im Hintergrund – präventiv.

Unsere Diensthunde werden als Meldehunde eingesetzt, es ist bekannt, dass Hunde besser hören und sehen und genau das machen wir uns zu Nutze.

Vor allem im Bereich der Nachtbewachung und der Objektbestreifung ist es ideal, wenn wir als Team jemanden zur Seite haben, der genau diese Wahrnehmungsvoraussetzungen mitbringt.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.